Kennst du schon das Projekt „Gelber Hund“, dass 2012 in Schweden gestartet wurde. Es gibt Hunde, die in bestimmten Situationen sensibel sind und Abstand von anderen Hunden brauchen. Damit man dieses Hunde erkennt wurde die Aktion gulahund ins Leben gerufen. Der Hund, der Abstand braucht trägt erkennbar ein gelbes Tuch oder ein gelbes Band an der Leine, dem Halsband oder dem Geschirr.

Was bedeutet die gelbe Schleife?
•    der Hund ist krank (evtl. sogar ansteckend)
•    der Hund ist in der Ausbildung oder ein Therapiehund
•    der Hund ist sehr alt oder in der Reha
•    der Hund hat Angst vor der Umgebung, er kommt aus dem Tierschutz
•    der Hund hat schlechte Erfahrung gemacht und möchte andere Hunde ungern begrüßen
•    die Hündin ist läufig

Was ist das Ziel der Aktion:
Das Ziel der Aktion ist, das andere Hundehalter, die z.B. ihren Hund nicht an der Leine führen, darauf achten, dass ihr Hund nicht zu nah an einen „gelben Hund“ kommen. Diese Markierung soll dem Hund, der etwas mehr Freiraum braucht helfen diese ohne große Erklärung des Hundebesitzer des gelben Hundes zu bekommen.

Hast du einen Hund, der in die Kategorie gehört, dann informiere dich auf der deutschen Webseite von gulahund.de. Du kennst die Aktion gelber Hund noch nicht? Dann teile die Info mit anderen Hundefreunden.