Der Bullterrier ist eine Kreuzung aus Dalmatiner, englischer Bulldogge und dem White English Terrier. Der Bullterrier sollte früh mit anderen Hunden sozialisiert werden. Die Rasse ist sehr sensibel und anhänglich und freundlich. Er braucht engen Kontakt zu seinem Herrchen. Er ist ein lebhafter und verspielter Hund. Kann durch kriminelles Training sehr gefährlich werden. Normalerweise ist eher eher treu und Kindefreundlich und keines wegs ein Kampfhund.

Seine Verwendung: Wachhund, Begleithund

FCI-Gruppe: 3, Sektion 3, Standard Nr. 11

Herkunftsland: Großbritannien

Schulterhöhe: 40 – 55 cm

Gewicht: 20 – 30 kg

Farben: Der Bullterrier kann weiß oder auch farbig sein. Schwarz, rot, brauntöne und dreifarbige Hunde sind möglich.

Wie sollte mein Herrchen sein: mein Herrchen sollte mich liebevoll und gut erziehen.

Vereine & Züchter: Auf der Seite des Verbands für das deutsche Hundewesen findet man eine Liste von Züchtern & Vereinern. Es gibt sogar die Möglichkeit sich für einen Welpen-Newsletter einzutragen, wenn Würfe anstehen.

Click edit button to change this text.

Click edit button to change this code.